Hartmut Ostermann übergibt erstmal Inklusionspreis

Der Inklusionspreis 2022 geht an die JSG Lachtetal U13

Am Freitag, den 2.12.2022, verlieh der KSB Celle zum ersten Mal in seiner langjährigen Geschichte den Inklusionspreis. In Person von Hartmut Ostermann, dem Vorsitzenden des KSB Celle und Heelje Ahlborn, der Projektleitung „Inklusion im und durch Sport“, wurde die Fußballmannschaft der JSG Lachtetal U13 als inklusives Team geehrt.

Seit nun schon über eineinhalb Jahren gehört ein Spieler mit Handicap zum Jugendteam, das vom Trainer Maik Wundram geleitet wird. Von Anfang an war für alle klar, dass das Kind selbstverständlich wie jedes andere dabei ist. Jeder im Team wird so akzeptiert, wie er ist.  Diese Selbstverständlichkeit des inklusiven Gedankens ist das, was den KSB Celle zur Preisverleihung überzeugt hat.

Durch einen gemeinsamen Wintergrillabend, an dem Spieler, Trainer und Eltern teilnahmen, wurde die Veranstaltung abgerundet.

Für das Jahr 2023 ist geplant, dass sich Vereine mit inklusiven Sportangeboten bei einer Kommission für den Inklusionspreis bewerben können. Diese ermittelt dann das Siegerteam.  Die Preisverleihung wird wie auch in diesem Jahr vom KSB Celle übernommen.