Stärkung des Ehrenamtes

Ein wichtiges Signal für alle Ehrenamtlichen in unseren Sportvereinen kommt diese Woche aus dem Deutschen Bundestag.

Die Arbeit der ehrenamtlich Engagierten wird durch die Erhöhung der steuerfreien Pauschalen anerkannt.

Die Übungsleiterpauschale wird von 2.400 auf 3.000 € erhöht.

Die Ehrenamtspauschale wird von 720 auf 840 € erhöht. davon profitieren in den Vereinen bspw. kassierer,, Abteilungsleiter oder auch der Platzwart. Eine solche Pauschale ermöglicht die Zahlung von pauschalen Aufwandsentschädigungen nach §3 Nr. 26a EStG ohne Einzelnachweis in Höhe von künftig bis zu 840 € pro jahr, die weder beim Verein noch beim Empfänger zu steuerlichen und sozialversicherungsrechtlichen Konsequenzen führen.

 

Die Freigrenze für die Einnahmen aus einer wirtschaftlichen Betätigung einer gemeinnützigen Oranisation wurde auf 45.000 € erhöht. Erst wenn dieser Betrag überstiegen wird, sind die gesamten Einnahmen steuerpflichtig.

 

(Ebd. "Berlin - Celle - Uelzen - AKTUELL: Informationen Ihres Bundestagsabgeordneten Henning Otte", Ausgabe 5/20 vom 18. Dez. 2020.)