NEUE Rili für die Bereitstellung von Zuschüssen für lizenzierte ÜL/T bei Vereinen

Eine Aufgabe des Kreissportbundes ist es, die zur Verfügung gestellten Übungsleiterzuschüsse an die Vereine zu verteilen. Im Landkreis Celle werden die Sportvereine und ihre lizenzierten Übungsleitern und Trainern unterstützt aus Mitteln der Finanzhilfe Niedersachsen (LSB), des Landkreises Celle und der Regionalstiftung der Sparkassen.

 

Bisher erhielten die Vereine Verwendungsnachweise für die Abrechnung der ÜL/T vom KSB. Diese Verwendungsnachweise für die ÜL/T mussten die Vereine ausgefüllt und unterschrieben an den KSB zurücksenden. Das ist nicht mehr notwendig!

 

 

Was ist neu ab 01.01.2020?

Dieser Vorgang soll nun durch ein online-gestütztes Verfahren vereinfacht und beschleunigt werden.

Ø   Vereinfachtes Vereinsförderprogramm

Ø   Div. Verwaltungsvereinfachungen

Ø   Stichtage:

Ø   31. Mai – Antrag (online)

Ø   31. Januar – Bestätigung der Mittelverwendung

 

Vereinfacht heißt:

Ø  Antrag und Zusammenstellung einer Bezuschussungsliste der ÜL/T erfolgt online über das LSB-Intranet-Portal.

Ø  Bis 31. Mai wird einmalig für das gesamte Jahr der Zuschuss online beantragt.

Ø  PAUSCHAL

Ø  Keine Beschränkung der geförderten ÜL/T, d.h. jeder aktive lizenzierter ÜL/T wird in gleicher Höhe € gefördert.

Ø   Berechnung der Förderhöhe: Wert einer Lizenz = gesamten Mittel / alle abrechnungsfähigen ÜL/T Lizenzen. Ein Verein erhält dann den Wert einer Lizenz multipliziert mit der Anzahl der ÜL/T, die für den Verein tätig sind.

      

Auszahlungstermine: 2 x im Jahr

 

Ein Verein kann einen Zuschuss für lizenzierte ÜL/T beantragen, wenn …

 

Ø  der Verein ein ordentliches Mitglied des KSB Celle ist.

Ø   dem KSB Celle ein Nachweis der Gemeinnützigkeit (Freistellungsbescheid) für den Verein vorliegt.

·          Sollte zum Bearbeitungszeitpunkt die Gemeinnützigkeit vor dem 28. Februars des nächsten Kalenderjahres ablaufen, wird für den Nutzer der Hinweis „Die Gemeinnützigkeit des Vereins läuft am <Datum> ab. Bitte beantragen Sie bei Ihrem Finanzamt die Ausstellung eines neuen Freistellungsbescheides. Ohne den Nachweis der Gemeinnützigkeit können keine Fördermittel ausgezahlt werden.“ eingeblendet.

·         Eine Kopie des Freistellungsbescheides erhält der KSB Celle

(E-Mail an: service@ksb-celle.de).

Ø   die DOSB-Lizenz des ÜL/T gültig ist.

Ø   es sich um einen nebenberuflich ÜL/T handelt.

·         Hauptberuflich beschäftigte ÜL/T sind nach der LSB-Richtlinie nicht förderfähig. Als hauptberuflich beschäftigt wird angesehen, wer mindestens 14 Std./Woche dieser Tätigkeit nachgeht. Das entspricht 1/3 der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit einer Vollzeitstelle.

Ø   die Vergütung erfolgt unbar.

 

 


Verlängerte Lizenzen sind über den jeweiligen Aussteller (LSB oder Landesfachverbände) in das LSB-Intranet einzupflegen. Bitte klären Sie dies direkt mit dem Aussteller des jeweiligen Lizenzausweis.